Afro Rythme Danse

Afro Rythme Danse

Lehrkäfte


Regula Lehner
, diplomierte Kindergärtnerin und langjährige Schülerin von Christina Schilling. Von Christina ausgebildet und in die Lehrweise für 'Afro Rythme Danse' eingeführt, unterrichtet Regula heute ebenfalls diese Methode für Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Regula assistierte über längere Zeit das KiJuBallett und war auch verantwortlich für Kostüme, Masken und Requisiten. 1984/85 war sie Mitglied der Companie 'Groupe Rythme Danse', tanzte in den Performances 'La Peur' und 'La Flûte Sauvage' und hat an weiteren Aufführungen teilgenommen. Weiterbildung im afrikanischen Tanz und in der Perkussion bei international bekannten Lehrerinnen und Lehrern. Regula durchlief die Ausbildung Fodac, 'Formation en danse afro-contemporaine', Fribourg.

Manon Engel hat seit ihrer Kindheit bei Christina Schilling getanzt und die Kindertanzschule 'Afro Rythme Danse' durchlaufen. Anschliessend ist sie ins 'KiJuBallett' eingetreten und war einige Jahre Mitglied. Manon absolvierte danach die Ausbildung Fodac, 'Formation en danse afro-contemporaine', Fribourg. Weiterbildung im Afrikanischen Tanz bei international bekannten Lehrerinnen und Lehrern sowie Studienaufenthalt im Senegal. Sie unterrichtet im 'Centre Rythme Danse' seit 2012.

Stela Rüfenacht ist mit Tanz und Musik gross geworden. Als Tochter von Célia Peres-Megert, professionelle Tänzerin, die auch mehrere Jahre im 'Centre Rythme Danse' unterrichtete, hat sie bereits als Kind die Tanzkurse von Christina Schilling besucht. Als Jugendliche hat Stela bei vielen Aufführungen mitgetanzt und sich durch diverse Teilnahmen an Workshops von international bekannten Choreographen und Tanzlehrern weitergebildet. Neben Afro und Latin hat sie auch noch Kenntnisse in Jazz und klassischem Ballett.

Luzi Schilling kam durch seine Mutter Christina bereits als Kind in Kontakt mit der afrikanischen Tanz- und Musikkultur. Er war Solist der 'Africa Dance Cie' (Paris/Zürich), arbeitete in New York an der 'Fareta School of Drum and Dance' und an der 'Lezley Dance and Skate School', war Tänzer der Compagnie 'Djinn Djow' (Sénégal/CH) und Mitglied von 'Jon Otis & the Boxxx' (USA). Mitarbeit an diversen Soundtracks, u. a. 'Nowhere in Africa' (Oskar bester fremdsprachiger Film), Mitglied von 'Afro Tap Junction' von Lukas Weiss. Luzi ist Choreograph und Musiker der 'KiJu Dance Company'. Auftritte und Workshops im In- und Ausland. Seit 2007 Leiter des 'Centre Rythme Danse', Biel. LuziSchilling.com


Gründerin


Christina Schillling, Gründerin der Afro Rythme Danse Tanzschule, Tanzpädagogin und Choreographin. Ehemals Sportlehrerin ESSM, Tanz und Gymnastik Nora Güldenstein, wandte sie sich später dem Afrikanischen Tanz zu. 1976 Gründung der eigenen Tanzschule, 1980 Gründung und Leiterin des Centre Rythme Danse in Biel, Schweiz. Choreographierte verschiedene Stücke für die Groupe Rythme Danse u. a. 'La peur' 1985 und 'La flûte sauvage' 1986/87. Aufführungen im In- und Ausland. 1988 Gründung des KiJuBalletts, 2000 Gründung von daCi Schweiz, der nationalen Vereinigung von daCi International ('dance and the Child International', Mitglied des Conseil International de la Danse (CID), UNESCO, Paris) und Präsidentin bis 2007.